Veränderungen bei Oldham-Winter in Deutschland?

Das ursprüngliche Winter-Logo bis 2003

Dazu kursieren zurzeit ein paar Gerüchte durch die „Gänge“ der Gaswarnbranche, wozu es aber keinerlei offizielle Bestätigungen gibt.

Update vom 21.09.2022: Nach einem Telefonat mit Herrn Thomas Möller (Vice President of Worldwide Sales, Marketing & Service inkl. Prokurist der Oldham-Winter GmbH, kennt Winter seit 2015) sind keinerlei Veränderungen geplant.
Kommentar dazu: Dies würden wir genauso dementieren. Ganz wie in der Politik.

Die Geschichte der Firma U. Winter Gaswarnanlagen

Winter – WinPro-Zentrale

Im Jahre 1959 wurde die U. Winter Gaswarnanlagen GmbH in Dortmund gegründet, wobei als GmbH das Startdatum 11.04.1963 angegeben ist.
Damals war einer der Gründer Hans Fanto, welcher noch bis rund 2008 Anteile an der Firma Winter inne hatte. Herr Fanto beteiligte sich an vielen Firmen wie z. B. auch der Firma Sensor Devices GmbH, welche 1995 von Prof. Wiegleb gegründet wurde.
Viele seiner Beteiligung waren „stille Beteiligungen“ und so gibt es viele Gerüchte darum, an was Herr Fanto alles beteiligt war aber wenige belegbare Nachweise.

Winter WinGas-Zentrale

Ende der 90iger entwickelte die Firma Winter sehr viele neue Produkte, wie zum Beispiel die erfolgreiche 4-Kanal Gaswarnzentrale WinGas oder einer der damals modernsten 64-Kanal Gaswarnzentralen WinPro, welche bereits zu dieser Zeit mittels zwei parallel laufenden Prozessoren SIL tauglich war und bereits mit Ring-Bus arbeitete. Dazu kamen neue digitale Bus-Transmitter, sowie Lösungen für den Bio-Gas-Bereich und die Tiefgaragen.
Mit allen diesen Neuentwicklungen und notendigen Zulassungen kam die Firma Winter in finanzielle Schieflage und stand Anfang der zweitausender kurz vor der Insolvenz.
Zu dieser Zeit gingen alle großen Marktbegleiter bei Winter ein und aus, um zu schauen ob sich ein Kauf der Firma Winter lohnen würde. Da Winter jedoch aus finanziellen Gründen keine Patente angemeldet hatte, war das Interesse der deutschen Marktbegleiter nicht sehr groß.

Winter – Oldham Groupe

Logo ab 2003

Da kam auf einmal ein französischer Hersteller Namens Oldham SA, welcher in Frankreich einen hohen Marktanteil hatte, aber in Deutschland völlig unbekannt war.
Oldham übernahm die komplette Firma Winter.

Im Jahre 2003 verließen aus diesem Grund diverse Mitarbeiter die Firma Winter und gründeten 2004 den heute noch aktiven Mitbewerber ExTox Gasmess-Systeme. Dieser Vorgang sollte sich später nochmals wiederholen.

Industrial Scientific Winter

Winter TBGW Ex Transmitter
Winter-BUS-Ex-Trasmitter

Im Jahre 2008 wurde nun die Firma Oldham, inkl. der Firma Winter, von der amerikanischen familiengeführten Firma Industrial Scientific übernommen. Diese hatte in Europa nach einem geeigneten Anbieter gesucht, um deren tragbaren Geräte in Europa vermarkten zu können.
Nun wurde die U. Winter Gaswarnanlagen GmbH umbenannt in Industrial Scientific – Winter GmbH und die altbekannte gelbe Erkennungsfarbe in blau umgestrichen.

Bis zu diesem Zeitpunkt produzierte die Firma Winter in Dortmund immer noch die altbewährten gelben Winter-Produkte und dies mit schwarzen Zahlen. Nun kamen noch tragbare Geräte dazu und auch der zusätzliche Druck, keine zwei Sortimente in einem Konzern in Sachen stationäre Gaswarngeräte, zu führen.
Diesem Druck konnte man sich bis 2012 widersetzen, bis es dann sukzessive bis 2014 in einer neuen tiefgreifenden Veränderung endete. Die deutsche Geschäftsführung wurde „abgesetzt“ und man setze eine französische Geschäftsführung inkl. Vertriebsleiter ein. Dann beschloss man die komplette deutsche Produktion einzustellen und alle nicht mehr notwendigen Mitarbeiter aus der Produktion, Einkauf, Versand, Entwicklung, usw. zu entlassen.

Oldham – Winter

Winter Transmitter
Winter-IR-Transmitter

Dies ergab die Wiederholung aus 2003, denn 10 Mitarbeiter gründeten 2014 die heute noch aktive Firma Gawado. Damit hat es die ursprüngliche Firma Winter geschafft, aus Unzufriedenheit mit dem Führungsstiel der französischen Firma Oldham, bereits zwei neue Marktbegleiter hervorzubringen, welche den Umsatz abgreifen, welchen die Firma Oldam-Winter hätte generieren können.

Nicht nur die 10 Mitarbeiter von Gawado verließen die Firma, sondern auch noch zahlreiche andere. Es ging also nahezu das ganze KnowHow von jetzt auf gleich weg von der Firma Oldham-Winter.

Nun wurden neue Mitarbeiter eingestellt, um den weiteren Geschäftsbetrieb sicher zu stellen. Diese residieren bis heute in dem ursprünglichen Winter Gebäude in der Nähe des Dortmunder Flughafens.

Turbulent ging es weiter. Die Firma Oldham inkl. Winter wurde 2015 von Industrial Scientific an den Tyco Konzern verkauft und 2018 nochmals an den heutigen Konzern Teledyne.

Klassische Winter Transmitter

Nun befinden sich in dem ursprünglichen Gebäude von Winter, in welchem zu guten Zeiten ca. 30 Mitarbeiter tätig waren (Stand 2020: in Deutschland 17 Mitarbeiter inkl. Außendienst), nur noch wenige Mitarbeiter im Verhältnis zu “Winter-Zeiten”.
Des Weiteren kann die Firma gefühlt (persönliche Empfindung/Wahrnehmung) schon seit Jahren nicht mehr an die Erfolge aus vergangenen Jahren anknüpfen.
Sicherlich wird man seine Strategie für Deutschland dazu immer mal wieder anpassen, sei es durch Investitionen oder sei es durch Veränderungen.

Zusammenfassend

Wie oben erwähnt, sind laut offizieller Aussage keine Veränderungen geplant und auch das Gebäude, welches im Besitz der Oldham-Winter GmbH ist, soll weiter erhalten bleiben.

Da es keinen weiteren ehemals deutschen Gaswarngeräte-Hersteller mit einer derartig bewegenden Vergangenheit gibt, bleibt es weiter spannend wohin langfristig die Reise für die ursprüngliche Firma Winter noch führen mag.
Wir wünschen allen verbliebenen deutschen Mitarbeitern alles Gute.

Weitere News finden Sie hier.

Haben Sie Fragen, dann kontaktieren Sie uns: