Shisha Bar

Eine noch recht neuer, aber stark wachsender Anwendungsbereich ist die ShishaBar. Das Normenwesen hat sich dieser Thematik noch nicht angenommen, da es einiges zu regeln und festzulegen gibt. Die Gefahr, die dieser Anwendungsbereich mit sich bringen kann, wird von den Betreibern leider oft übersehen.

Bei der Nutzung von Shishas entsteht Kohlenmonoxid/CO in einer höheren Konzentration. Versuche haben gezeigt, dass bei drei Sishas bereits 100 ppm CO entstehen. Die Grenzwerte hierbei liegen bei 30 und 60 ppm. Man ist hier also sehr schnell in höheren CO-Werten, was extrem gefährlich sein kann. Viele Besucher erwähnen immer wieder, dass sie sich nach dem Besuch in einer Sisha Bar unwohl fühlen oder klagen über Kopfschmerzen. Diese Beschwerden kommen seltener von der Wasserpfeife als vom Kohlenmonoxid. Hier sind durchdachte Lüftungskonzepte in Verbindung mit einer Gaswarnanlagen, welche die Lüftungen steuert, erforderlich. Wir haben bereits entsprechende Projekt betreut und stehen auch Ihnen gerne beratend zur Seite.

Typische Gase: CO

Haben Sie Fragen, dann kontaktieren Sie uns: